Sie haben sich für diesen Newsletter als [email] eingetragen. Wenn Sie keine weiteren Nachrichten von Open-E erhalten möchten, klicken Sie bitte hier: [unsubscribe]. Ihre Anmeldungen können Sie im Open-E User Portal verwalten.

Lieber Open-E Kunde,

Open-E Active-Active Failover
bewirkt bis zu 600% Performance-Steigerung

Diese Woche möchten wir Ihnen die neuesten Testergebnisse aus dem Open-E Lab vorstellen, die sich beim Vergleich von iSCSI Active-Active gegenüber Active-Passive Failover gezeigt haben. 

Holen Sie mehr Performance
aus Ihrer Hardware heraus

Die 600%ige Leistungssteigerung für die Active-Active load-balanced Cluster-Topologie wurde durch eine Verfeinerung im Software-Algorithmus von Open-E DSS V7 erreicht. Dadurch können Sie die System-Latenz signifikant senken und die Storage-Ressourcen Ihres Systems zu 100% nutzen.  

Der Ausgleich der Workload verhindert dabei nicht nur eine Überlastung des Storage - und damit eine Verschlechterung der Services - sondern bewirkt maximale Performance des Systems.
Active-Active vs. Active-Passive

Das Ergebnis: Der Cluster kann eine hohe Anzahl von Read- und Write-Prozessen wesentlich schneller verarbeiten. Mehr zu diesem Thema können Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung lesen. 

Warum warten?
Jetzt Performance erhöhen!

Holen Sie sich jetzt das iSCSI Active-Active Failover Feature Pack, setzen Sie es mit unserem hilfreichen Step-by-Step Video oder Manual auf und nutzen Sie Ihre Storage-Ressourcen zu 100%.

Vorteile eines Open-E DSS V7 Active-Active Failover Clusters:
  • Verdoppelt die Gesamtperformance in den meisten Cluster-Konfigurationen - in einigen Setups kann eine Steigerung bis zu 600% erreicht werden!
  • Beseitigt den Single Point of Failure durch Konfiguration von Active-Active Clustern ohne shared Disks
  • Bietet vereinfachte iSCSI Failover-Konfiguration in der GUI
  • Beschleunigt die Netzwerk-Konnektivität durch Ausgleich des I/O Traffics auf zwei Nodes
  • Zeigt erhöhte Sensibilität für Netzwerk-Fehler durch Konfiguration von Ping Nodes
  • Beinhaltet Selbst-Validierung des Systems und prüft alle wichtigen Einstellungen auf den Nodes, damit falsch konfigurierte Cluster nicht gestartet werden können

Falls Sie Fragen zu diesem Newsletter oder unseren Produkten haben, kontaktieren Sie uns jederzeit gerne.

Folgen Sie uns gerne auch auf TwitterFacebook und Google+.

Freundliche Grüße,
Vera Neumeyer
Open-E Team
Open-E
DE: +49 (89) 800777 0
 US: +1 (678) 666 2880
info@open-e.com
https://www.open-e.com